Lade Veranstaltungen

Der distanzierte Beschützer in der Schematherapie, Vertiefungsworkshop

4. November - 5. November
Alser Straße 26
Wien, 1090 Österreich
€400

 

Für den schematherapeutischen Prozess ist entscheidend, zu den Grundbedürfnissen und Emotionen des verletzten Kindes vordringen zu können. Stockende Therapieprozesse, fehlende Emotionen auf Seiten der Patienten („Ich fühle nichts“, „Ich kann mich nicht erinnern“), der Eindruck, nicht an die Patienten heranzukommen, vor eine Mauer zu stoßen, können Hinweise auf den aktivierten Modus des Distanzierten Beschützers sein.

Die gefühlsvermeidenden Bewältigungsstrategien des Distanzierten Beschützers blockieren nicht selten bei Patienten, die sich bisher nur so schützen konnten, den zentralen Prozess der emotionalen Arbeit und der Nachbeelterung, unsere schematherapeutischen Basistechniken Imagination und Stühlearbeit finden keinen Ansatz. Der Therapieprozess wird schwierig und nicht selten entstehen auch bei uns Psychotherapeuten Hilflosigkeit oder Ärger.

 

Dipl. Psych. Yvonne Reusch

Details

1. Tag: 4. November
2. Tag: 5. November
Preis: €400
Veranstaltung KategorieVertiefungsseminar

Veranstaltungsort

Ort: Raum9
Adresse: Alser Straße 26
Wien, 1090 Österreich

Google Karte anzeigen

Veranstalter

Vortragende/r: Dr. Alexandra Schosser

Zusatzinfos

Datum und Uhrzeit Freitag 16:00 bis 20:00; Samstag 9:00 bis 16:30